• JAHRESBERICHT

    Forschung im Blick 2017/2018

    Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung 

    Geht die Preisrallye auf den Wohnungs- und Immobilienmärkten weiter? Wie verändert die Digitalisierung die Stadtentwicklung und wie wirkt sie auf das Bauwesen? Welche Möglichkeiten schaffen neue, flexible Wohnformen für die Zukunft? Der neue Jahresbericht des BBSR informiert über Schwerpunkte und Projekte in den Bereichen Stadt- und Regionalentwicklung, Wohnen und Immobilien sowie Bauwesen. 

    Demografische Trends bestimmen die Entwicklungen auf den Wohnungsmärkten: Wohnungsmangel sowie weiter steigende Mieten und Preise kennzeichnen die Märkte in den Groß- und Universitätsstädten, Leerstand und Werteverfall die Märkte in strukturschwachen Räumen. Obwohl die Baufertigstellungen deutlich zugenommen haben, ist die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage weiterhin groß. Knappes Bauland treibt die Kosten im Wohnungsbau am meisten. Einige Projekte des BBSR befassen sich daher mit neuen Ansätzen für die Aktivierung von Flächen – eine Voraussetzung für den bezahlbaren Wohnungsbau. Die BBSR-Kommunalbefragung unterstreicht: Um Menschen mit geringen Einkommen mit einer Wohnung zu versorgen, braucht es vor allem die kommunalen Wohnungsunternehmen. 

    Studierende gehören zu den Leidtragenden des Wohnungsmangels in den Groß- und Universitätsstädten. Zum Wintersemester 2017/2018 haben so viele junge Menschen wie nie ein Studium an einer Universität aufgenommen. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, unterstützt das Bundesbauministerium den Bau sogenannter Variowohnungen. Entstehen sollen kleine, bezahlbare Einheiten für Studenten und Auszubildende. Das entsprechende Programm lotet aber nicht nur neue Möglichkeiten für studentisches Wohnen aus, sondern hat schon jetzt andere Nutzungen im Blick: Die Wohnungen sind von Anfang an barrierefrei, damit sie mittel- bis langfristig auch Senioren oder andere Bevölkerungsgruppen nutzen können. Im Mai 2017 starteten die ersten Vorhaben in Wuppertal und Bochum. Das BBSR begleitet die Modellvorhaben und wertet sie wissenschaftlich aus. Im Schwerpunkt "BauwesenW werden die innovativen Ansätze des Programms vorgestellt. 

    Im Fokus unserer Forschung zum Bauwesen steht auch das Thema Barrierefreiheit. Der in Zukunft-Bau-Projekten entwickelte Leitfaden Barrierefreies Bauen ist inzwischen in vierter Auflage erschienen – und seit dem letzten Jahr auch als digitale Planungshilfe abrufbar. Der Leitfaden gibt Hinweise für Planung, Bau und Betrieb öffentlicher Gebäude und Arbeitsstätten. Daneben widmet sich Forschung im Blick auch dem nachhaltigen und ökologischen Bauen. Das BBSR entwickelt seine Bewertungssysteme und Online-Praxishilfen für Planer und Bauherren ständig weiter und setzt dabei auch auf internationale Vernetzung.

    Medium: 

    Jahresbericht/Broschüre, Format: DIN A4, Umfang: 80 Seiten

    Leistungen: 

    Gestaltung, Bildbearbeitung, Grafik, Prepress und Erstellung einer barrierefreien Online-PDF-Datei

© BlockDesign Kommunikation & Medien (2017)